Falsche Kripo-Beamte in Enzberg

27.01.2017

Heute Vormittag 77 Jahre alten Mann bestohlen

Enzberg - (ots) Opfer eines Trickdiebstahls wurde am heutigen Freitagmorgen ein 77-Jähriger in Mühlacker-Enzberg. Gegen 9 Uhr klingelten zwei Unbekannte am Haus des Mannes in der Brucknerstraße. Sie gaben sich gegenüber dem Rentner als Kriminalbeamte aus, die in einer Strafsache ermitteln würden und baten um Einlass. In der Wohnung verwickelte einer der Männer den 77-Jährigen in ein Gespräch. Der zweite Täter durchsuchte unbemerkt die Räume. Nachdem die beiden Täter die Wohnung verlassen hatten, stellte der Geschädigte das Fehlen von Goldschmuck in noch unbekanntem Wert fest und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Die beiden angeblichen Kriminalbeamten waren zirka 40 bis 50 Jahre alt. Ein Täter war etwa 1,85 Meter groß und schlank. Er sprach deutsch mit nordrheinwestfälischem Dialekt, hatte graumelierte Haare und war dunkel gekleidet. Der zweite Täter soll 1,75 Meter groß und kräftig sein. Er hatte dunkle Haare und einen Vollbart. Auch er trug dunkle Kleidung und sprach deutsch. Nun sucht die Kripo Zeugen, die Hinweise, insbesondere zu Fahrzeugen mit auswärtigen Kennzeichen geben können. Diese nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Rufnummer 0721 939-5555 entgegen.

Tipps der Polizei:

- Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis.
Polizeibeamte weisen sich mit einem Dienstausweis mit Lichtbild aus.
Kriminalbeamte, die sich mit einer Dienstmarke ausweisen haben
zusätzlich den Dienstausweis dabei. -Rufen Sie beim geringsten
Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst
heraus und ziehen Sie eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu.